Teebaumöl gegen Herpes

Teebaumöl bei Lippenherpes
Teebaumöl kann gegen Lippenherpes helfen | © panthermedia.net / tetiana Kovalenko

Teebaumöl gegen Herpes: Teebaumöl wirkt desinfizierend, antibakteriell und  ist deshalb ein  bewährtes Mittel, um einen Herpes an der Lippe oder Nase bereits zu Beginn der Infektion zu bekämpfen. Lies hier wie man Teebaumöl effektiv für sich nutzen kann um Herpesausbrüche zu reduzieren und lindern. (Bitte beachte unseren Warnhinweis zu Nasenherpes am Ende der Seite).

Teebaumöl gegen Herpes natürliches Mittel zur Behandlung

Insbesondere in den ersten zwei Stadien einer Herpes-Infektion wirkt Teebaumöl besonders gut gegen die Herpes-Viren. Am besten liest du dir nachfolgend durch, wie die zwei Stadien des Herpes ablaufen:

Stadium 1

Ein Herpes an der Lippe oder ein Nasenherpes kündigen sich beide meist mit Kribbeln, Jucken und Brennen an. Manch einer berichtet von Hautirritationen (Rötungen) und / oder Spannungsgefühlen. Bereits hier macht eine Anwendung von Teebaumöl Sinn, auch wenn es bessere Mittel, insbesondere für den Lippenherpes, gibt.

Stadium 2

Im zweiten Stadium der Herpes-Infektion bilden sich die ersten Bläschen. Der Übergang zwischen Stadium 1 und 2 ist oft gleitend. Die Haut juckt hier und da und es bilden sich an einigen Stellen die gefürchteten Fieberbläschen. Diese Bläschen sind mit einer klaren, besonders ansteckenden Flüssigkeit gefüllt.

Solltest du dich entscheiden, statt eines der anderen empfohlenen Mittel, das Teebaumöl anzuwenden, so ist nun der beste Zeitpunkt dafür.

Die Behandlung mit Teebaumöl

Teebaumöl gegen Herpes
Teebaum-Öl ist bekannt für seine desinfizierende Wirkung

Teebaumöl wirkt antiseptisch, bakterizid und fungizid. Damit ist es ein gutes Mittel der Alternativmedizin gegen Herpes. Die Fieberbläschen solltest du regelmäßig, etwa im Stundentakt, mit dem Teebaumöl betupfen. Dabei nutzt du am besten einen Wattebausch.

Wichtig: Teebaumöl ist unverdünnt kein Medikament, sondern kann gesundheitsschädlich sein (Quelle: Wikipedia). Außerdem kann Teebaumöl auch Kontaktdermatitis auslösen.

Hast du also empfindliche Haut, solltest du Teebaumöl vermeiden. Auch im Mund kann Teebaumöl gegen Herpes helfen. Hier sollte es allerdings aus den zuvor beschriebenen Gründen ausschließlich stark verdünnt angewendet werden.

Teebaumöl gegen Herpes

Teebaum-Öl ist bekannt für seine desinfizierende Wirkung

Natura Pur Bio Teebaumöl 50ml - 100% naturreines ätherisches Öl aus... Herpesratgeber Tipp
  • DAS BESTE FÜR DEINE SCHÖNHEIT: Ideal zur Behandlung von Hautproblemen wie Akne, Pickel oder...
  • VIELSEITIGER HELFER: Zur Reduktion von Mundgeruch, Fußgeruch, Fußschweiß und bei Jucken oder...
  • HÖCHSTMÖGLICHE QUALITÄT: 100% australisches Teebaumöl (Melaleuca Alternifolia), schonend durch...

Letzte Aktualisierung am 10.02.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API/Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

  • australisches Teebaumöl, zu 100% authentisch und naturrein
  • Teebaumöl ist bekannt für seine antiseptische, bakterizide und fungizide Wirkung
  • Wirkt gegen Herpesviren, andere Viren und Pilze
  • Stündlich mit einem Wattebausch auftragen / auftupfen
  • Die Anwendung kann zu Beginn brennen

Weitere Mittel gegen Lippenherpes oder Nasenherpes (Link klicken).

Hinweis zum Nasenherpes:

Bitte behandele einen Nasenherpes nur selbst, wenn die Symptome am äußeren oder unteren Nasenflügel auftreten. Solltest du den Herpes in der Nase, vor allem in den Schleimhäuten spüren, gehe bitte unbedingt und sofort zum Arzt.